1 2 3


Jubiläumstreffen 45 Jahre Aufstieg in die Landesliga

Jubiläumstreffen 45 Jahre Aufstieg in die Landesliga

23-11-2017
Jubiläumstreffen

Jahrelang spielten die Fußballer der 1. Mannschaft des TSV Langenzenn am alten Sportplatz (heute Gelände der Firm Schwaiger) in der A-Klasse.

In der Saison 1968/69 gelang einer ehrgeizigen, talentierten und begeisternden Fußball spielenden Mannschaft, die toll im Spiel und auch bei den Feiern zusammenhielt, der Aufstieg in die Bezirksliga. Spielort: Neuer Sportplatz.

An den Sonntagen der Heimspiele staunten viele über die „Völkerwanderung“ der Zuschauer Richtung Sportplatz.

Während der Aufstiegssaison 1971/72 schauten durchschnittlich etwa 600 Fans die Bezirksligaspiele an. Zu den Auswärtsspielen begleiteten sie uns mit Bus und vielen privaten PKWs.

Den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte des TSV war dann 1972 der Aufstieg in die vierthöchste Klasse des DFB, in die Landesliga.

Am 27.10.2017 begrüßte Jochen Habel die ehemaligen Spieler mit den damaligen Funktionären zum Jubiläum zu 45 Jahre Aufstieg in die Landesliga Mitte (damals 4.höchste Liga im DFB) und 48 Jahre Aufstieg in die Bezirksliga.

Auch Bürgermeister Jürgen Habel schaute vorbei und zeigte sich erkenntlich.

Positiv überrascht war man über das erscheinen und Interesse etlicher Spieler der aktuellen 1. Und 2. Mannschaft, die nicht nur das Gruppenfoto machten (was nur eine Stunde später jeder Teilnehmer am Tisch hatte), sondern auch noch dafür sorgten, dass man die DVD mit Spielerszenen damaliger Landesligaspiele anschauen konnten.

Die Vorstandschaft war auch eingeladen aber anscheinend verhindert.

Georg Keck las ca. 45 Minuten die damaligen Aufstiegsspiele gegen Zirndorf (1:3 verloren, 3.000 Zuschauer), Viktoria Alburg (4:2 gewonnen, 700 Zuschauer) und schließlich gegen TB Regenstauf (4:2 gewonnen, 2.200 Zuschauer) sowie die erste Landesliga Saison 1972/73 Revue passieren, aufgeheitert mit einigen Schmankerln der damaligen Zeit. Ebenso wurde noch über die beiden Freundschaftsspiele gegen den 1. FC Nürnberg und ein Freundschaftsspiel gegen die Spielvereinigung Fürth vor damals mehr als 1.000 Zuschauer berichtet. Dass man auch 1981/82 noch einmal Meister der Bezirksliga Nord wurde, schien schon in Vergessenheit geraten.

Dafür wurde an Spielführer P. Pattaro ein Bild dieser Meistermannschaft mit Trainer Gusti Flachenecker übergeben und sollte einen würdigen Platz im Sportheim finden. Ebenso das Jubiläumsfoto, das von P. Pattaro an die ehemaligen übergeben wurde.

Gegen 23:00 Uhr endete ein kurzweiliger Abend der ehemaligen im Sportheim TSV Langenzenn und man verabredete weitere Treffen in kürzeren Abständen.

Georg Keck

 

 

Auf dem Bild v. l. n. r.:
E. Bartl, W. Schühlein, M. Schulz, P. Schmitt, H. Bausch, G. Walzberger, H. Meyer, P. Kattendick, M. Ebenhöh, G. Schönleben, G. Rauch, H. Salzer, M. Schindler, R. Alt, N. Mayer, R. Ulrich (Kittl), J. Habel, K. Salzer, K. Rösner, G. Keck, M. Müller.

Noch anwesend: E. Faltin und H. Marx und einige Spielerfrauen.

 
Copyright (c)2018 TSV Langenzenn Fussball